Tag 10 ohne Verein …

Irgendwie kommt es mir schon wie Woche 10 ohne Verein vor.
Heute schreibe ich mal nach meinem Workouts.

Ich hatte 1 Stunde zügigen Spaziergang um die Karower Teiche und danach 70 Minuten Yoga. Ich übe fleissig, damit wir die Vorbeugen demnächst noch abwechslungsreicher zusammen üben können 🙂

Wer hat heute noch gesportelt?
Gebt bitte mal Meldung!

Sportliche Grüße,
Rebecca

PS: Und ja, ich überlege immer noch eine Yoga-Zoom-Stunde mit Euch zu absolvieren, aber ein Tag zu Hause ist echt anstrengend und seltsamerweise hat man weniger Zeit, man kriegt weniger gebacken an was auch immer, und der Tag ist sooo schnell rum. Da freu ich mich Abends im Moment tatsächlich auch mal nichts ansagen zu müssen. Geht Euch das auch so mit dem Tag?
Ich werde am Freitag mal mit Axel mitturnen und mal schauen, was das mit mir macht 🙂
Vielleicht sehe ich Euch ja!

4 Gedanken zu „Tag 10 ohne Verein …“

  1. Hab heute morgen ne ganz kleine Joggingrunde geschafft und eben mal Deinen 30min Power-Yoga-Link ausprobiert. Das war ganz gut, fühl mich besser jetzt. Mehr schaff ich mit Kind im home office derzeit nicht, aber immerhin.. Luise

  2. Liebe Rebecca,
    Deine Aussage „ein Tag zu Hause ist echt anstrengend … man hat weniger Zeit, man kriegt weniger gebacken an was auch immer, und der Tag ist sooo schnell rum.“ kann ich zu 100% unterschreiben.
    Ich bin es ja gewohnt, zu Hause zu arbeiten, aber alleine ;-). Anstrengend finde ich es insbesondere ständig das „Pubertier“ anschieben zu müssen!
    Kein Wunder ist man da komplett aus dem Rhytmus! Von daher muss ich heute schon eine Runde Power-Step einlegen. Danach noch ein paar Sonnengrüße, dann wird es mir bestimmt besser gehen :-).
    Liebe Grüße und haltet durch. Alles wird gut 🙂
    Paula

  3. Liebe Rebecca,
    uns allen fehlt nun der, so oft bejammerte, Alltag. Auch ich habe mit drei Personen im Haus, darunter ein aufgekratztes Kitakind, auf 2,5 Zimmern und den 3 Mahlzeiten am Tag wenig Zeit und wenig Platz für mich um Übungen neben dem Homeoffice zu absolvieren. Man arbeitet gefühlt den ganzen Tag.
    Also, hoffentlich kommt ganz bald der Alltag wieder. Grüße an Alle, Klara

Schreibe einen Kommentar