Tag 4 ohne den Verein …

Meine Lieben,

Tag 3 war nicht so mein Tag, deshalb freue ich mich umso mehr, daß Alex eingesprungen ist!

Warum es nicht mein Tag war? Wir sind zu viert zu Hause. Zwei von uns arbeiten, ein Kind hat massig Unterrichtsmaterialien bekommen, um sie zu Hause abzuarbeiten. Das geht natürlich nicht allein, sonst ist ja auch die Lehrerin dabei. Arbeiten geht nicht so richtig, wenn das Kind kommt und um Hilfe bittet. Es hilft auch nicht bei Webkonferenzen, wenn im Haus der Staubsauger läuft. Und Unterricht über die von der Schule eingerichtete Webseite des anderen Kindes läuft auch nicht so richtig. Die Konzentration fehlt uns allen. Effektiv ist nichts davon.

Mir ist jetzt übrigens auch klar, warum die Nudeln immer ausverkauft sind. Wir sind jetzt vier Personen, die drei Malzeiten am Tag aus einer Küche einnehmen! Das mit dem Klopapier hab ich noch nicht ganz begriffen.

Die Bewegung fehlt. Mindestens dreimal am Tag zur S-Bahn fällt jetzt aus. Für alle. Es fehlen die Freundinnen. Es fehlen die Sitznachbarn und der Schulhof. Blöd. Am Abend sind alle aufgekratzt.

Ob das alles so richtig und notwendig ist, das wird sich erst in Monaten zeigen. Ob man das auf Dauer durchhält, das zeigt sich jetzt schon 🙁

Sport hilft!
Und deshalb gibt’s auch heute wieder Sport bei mir.
Und zwar mach ich heute Power-Yoga. Auch wenn es nicht auf dem Plan steht. Meine große Tochter würde sagen: “Weil ich’s kann!”. Jawoll 🙂

Also:
Je fünf Sonnengrüße A und B (nicht schummeln).
Dreimal Bein hoch und dazu Krieger 1 (jede Seite natürlich).
Dazu jeweils eine Standübung, es fällt Euch schon was ein.
Dann vier Sitzübungen (wer Lust hat, gerne mehr).
Und dann die Schließübungen ab Brücke.

Liebe Langhantels, ihr schaut bitte auf den Post von Tag 2 und wiederholt das Ganze. Bisher kann ich übrigens nur Catharina, Renate und mir ein Kreuz geben. Was ist mit dem Rest von Euch?

Wer Lust hat, macht auch gerne Step mit den Tips von Paula.

Wir sehen uns nachher,
sportliche Grüße,
Rebecca

8 Gedanken zu „Tag 4 ohne den Verein …“

      1. Natürlich bin ich auch dabei und habe mir mein Kreuz gestern bei Liegestützen, Kniebeugen und “ups and downs” im Schlafzimmer redlich verdient. Zum Glück haben wir eine Pilates-Matte, so dass ich nicht nur “Langhantel”, sondern auch Pilates üben kann. Genauso ist es Leefke: Weiter dran bleiben!

  1. Liebe Rebecca, was für eine schöne Idee so eine online Sportmotivation. Ich freue mich immer schon richtig auf deinen nächsten post. Ich bin ab heute zu Hause, gibt erstmal nichts mehr zu tun für die Kunst. Daher ist jetzt Sport angesagt. Heute früh Nordic Walken und jetzt gerade fertig mit 10 Sonnengrüßen. Nun nehme ich mir das Yoga Buch vor und schaue mir die nächsten Übungen an. Und morgen werde ich das Theraband schnipsen lassen. Klopapier Workout geht nicht, hab nicht mehr genug Rollen 😉 Aber ist ganz schön einsam und gar nicht lustig.
    Ihr fehlt mir auch alle! Bleibt alle am Ball, oder auf der Yogamatte oder an der Sofakante, liebe Grüße Jeanett

    1. Liebe Jeanett,
      das dachte ich mir doch, daß Du fleißig bist!
      Schließlich bist Du ja auch am Montag früh immer da.
      Nordic Walking ist ausgezeichnet, weil an der frischen Luft.
      Und die Yoga-Übungen lernen sich ganz schnell, wenn man sie selbst macht 🙂
      Bis ganz bald,
      Rebecca

Schreibe einen Kommentar